Sie sind hier

Dr. Florian Schneider seit dem 1. Januar 2018 neuer Praxisgesellschafter

Nach einem Jahr als angestellter Arzt in der Praxisklinik Werneck ist Dr. Florian Schneider seit dem 01. Januar 2018 neuer Mitinhaber der Gemeinschaftspraxis. Der 42jährige Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie, mit der Zusatzbezeichnung „Spezielle Unfallchirurgie“, ist zudem seit dem 01. Januar 2017 von den Berufsgenossenschaften zur Behandlung von Arbeits- und Schulunfällen ermächtigt.

Nach dem Studium der Humanmedizin in Würzburg und der Schweiz absolvierte der geborene Würzburger seine Facharztausbildung zunächst in der Orthopädischen Universitätsklinik Würzburg (König-Ludwig-Haus) unter Prof. Dr. J. Eulert, für den unfallchirurgischen Anteil wechselte er dann in die unfallchirugische Abteilung des Juliusspitals Würzburg, anfangs unter der Leitung von Prof. Dr. B. Gay und später unter Prof. Dr. A. Beck. Nach Abschluss seiner Facharztausbildung (2010) war er dort zunächst als Funktionsoberarzt und später als Oberarzt tätig. Im Jahr 2012 erlangte er noch die Zusatzbezeichnung „Spezielle Unfallchirurgie“, welche für die Berufsgenossenschaften die Voraussetzung darstellt, um die Ermächtigung zur operativen und konservativen (nicht operativen) Behandlung von Arbeits- und Schulunfällen zu erhalten.

Dr. Schneider war seit 2014 von Beginn an als Koordinator und Hauptoperateur federführend am Aufbau des EndoProthetikZentrums Juliusspital Würzburg beteiligt. Im Laufe der Jahre führte er in seiner Funktion als Hauptoperateur unzählige Implantationen und Wechseloperationen von Hüft- oder Knieprothesen durch. Darüber hinaus war er auch für die Koordination und kontinuierliche Rezertifizierung des Regionalen Traumazentrums am Juliusspital verantwortlich.

Dr. Schneider ist zertifizierter Fußchirurg der Gesellschaft für Fuß- und Sprunggelenkchirurgie e.V. (GFFC). Neben der Behandlung von akuten Verletzungen und Verletzungsfolgen des Sprunggelenks und des Fußes therapiert er auch erworbene Fehlstellungen und Erkrankungen der Füße.

Neben der Implantation von Kunstgelenken an Hüft- und Kniegelenk bietet unser neuer Kollege die operative und konservative Behandlung von akuten Verletzungen und Verletzungsfolgen des gesamten Bewegungsapparates, insbesondere auch arthroskopische und offene Gelenkoperationen des Schulter-, Knie- und Sprunggelenks an.